Cookies

Cookie-Nutzung

Auto Polsterreiniger – gegen hartnĂ€ckige Flecken

Ein guter Auto Polsterreiniger bekĂ€mpft sĂ€mtliche Flecken durch Lebensmittel, Schmierstoffe oder andere Belastungen. Vor allem helle Polster zeigen schnell VerfĂ€rbungen und sollten regelmĂ€ĂŸig gereinigt werden. Ob bequem in der SprĂŒhflasche oder als komplettes GerĂ€t – wir haben uns die verschiedenen Polsterreiniger genauer angeschaut. Welche haben in der Praxis am besten ĂŒberzeugt?
Besonderheiten
  • Reinigungsleistung
  • einfache Handhabung
  • speziell fĂŒr Autopolster
  • hoher Preis
  • auch als GerĂ€t

Auto Polsterreiniger Test & Vergleich 2023

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Manche Flecken lassen sich einfach nicht vermeiden. Professionelle Auto Polsterreiniger helfen dabei, die Sitze und andere Textilien im Fahrzeug zu behandeln. Dabei gehen die Produkte schonend mit den Materialien um.
  • Es sollten RĂŒckstĂ€nde aller Art entfernt werden können. Als besonders schwierig gelten Schokolade, Schmierstoffe oder Schuhcreme. Der Polsterreiniger muss sich also vielseitig einsetzen lassen.
  • Schaum kann besonders gut in das Polster eingearbeitet und wieder abgesaugt werden. Achte auf eine hautfreundliche Zusammensetzung, ohne extreme Duftstoffe oder zu hohem pH-Wert.

🔾 Sonax Xtreme Auto Innenreiniger

🔾 Sonax Xtreme Auto Innenreiniger
Besonderheiten
  • 500 ml
  • SprĂŒhflasche
  • neutralisiert GerĂŒche
  • entfernt Schmutz
  • Tiefenhygiene
9,73 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Der Sodax Xtreme Reiniger wurde speziell fĂŒr den Einsatz im Auto entwickelt. Dabei steht die hygienische Sauberkeit auf den Polstern und in der Luft im Vordergrund. Dank einer kraftvollen Formel sorgt das Produkt fĂŒr Tiefenhygiene und neutralisiert schlechte GerĂŒche im Fahrzeug. Der Einsatzbereich ist sehr vielseitig angegeben. So ist der Reiniger nicht nur fĂŒr die Polstersitze geeignet, sondern auch fĂŒr den Fahrzeughimmel oder fĂŒr die Innenverkleidungen. Auch hartnĂ€ckige Verschmutzungen werden gelöst. Der Geruchsvernichter in der Formel kĂŒmmert sich beispielsweise um Zigarettenrauch oder TiergerĂŒche im Fahrzeug. Du kannst dich also auf saubere Luft und auf saubere Polster verlassen. In der SprĂŒhflasche sind 500 ml enthalten.
Die Kunden sind allgemein zufrieden mit dem Reiniger. Ein kompletter Neuwagenduft lĂ€sst sich natĂŒrlich nicht erreichen. Trotzdem werden Schmutzflecken gut behandelt und es bleibt ein angenehmer Geruch im Fahrzeug. SĂ€mtliche Verschmutzungen auf den Sitzen lassen sich einfach und schnell entfernen. Bei sehr hartnĂ€ckigen Krusten oder RĂŒckstĂ€nden ist eine Wiederholung der Reinigung erforderlich. Außerdem solltest du das Mittel bis zu 10 Minuten einziehen lassen. ZurĂŒck bleibt nur eine angenehme Frische. Auch fĂŒr den Staub auf dem Armaturenbrett kann der Sodax Reiniger verwendet werden.

Vorteile Nachteile
  • akzeptable Reinigung
  • frischer Duft
  • vielseitig einsetzbar
  • nicht nur fĂŒr Polster
  • einfache Anwendung
  • wiederholte Reinigung bei starkem Schmutz

🔾 Dr. Beckmann Polster FleckenbĂŒrste

🔾 Dr. Beckmann Polster FleckenbĂŒrste
Besonderheiten
  • 2in1 FleckenbĂŒrste
  • Oxy-Kraft-Formel
  • schont Fasern
  • vielseitige Anwendung
  • 3 Minuten Einwirkzeit
3,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Der Dr. Beckmann Polsterreiniger beschrĂ€nkt sich nicht nur auf dem Einsatz im Auto. Auch andere Polstermöbel lassen sich porentief reinigen. Es bleibt nur ein frischer und angenehmer Duft zurĂŒck. Kernpunkt ist die leistungsstarke Oxy-Formel. Sie zieht in die Fasern ein und löst selbst hartnĂ€ckige Schmutzflecken. Die Einwirkzeit betrĂ€gt nur 3 Minuten. Danach entfernst du den Reiniger mitsamt Fleck und GerĂŒchen aus den Polster. Ein großer Vorteil bei diesem Produkt: die 2in1 FleckenbĂŒrste. Sie dient als Applikator, damit das Reinigungsmittel gut in das Gewebe eingearbeitet werden kann. Farben und Fasern bleiben dabei geschont. Zudem ist die Formel dermatologisch getestet und die Flasche besteht zu 100 % aus recyceltem Kunststoff.
FĂŒr die Kunden erfĂŒllt dieser Polsterreiniger seinen Zweck. Bei besonders hartnĂ€ckigen Schmutzflecken muss der Vorgang mehrmals wiederholt werden. Bei leichten Verunreinigungen genĂŒgt eine Anwendung und die Kunden sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Der Geruch wird als angenehm beschrieben. Vor allem im Auto funktioniert die FleckenbĂŒrste sehr gut, um das Mittel in das Polster einzuarbeiten. Auch schwierig zu erreichende Stellen lassen sich einfach behandeln. Teilweise entstehen RĂ€nder nach dem Trocknen. Diese können aber erneut mit dem Reiniger behandelt werden. Manchen Kunden gefĂ€llt der direkte Geruch wĂ€hrend der Reinigung nicht.

Vorteile Nachteile
  • gute Ergebnisse
  • angenehmer Geruch
  • mit FleckenbĂŒrste
  • einfach anzuwenden
  • kraftvolle Formel
  • teilweise bleiben RĂ€nder
  • erneute Reinigung erforderlich

🔾 Aurum Performance Polsterreiniger

🔾 Aurum Performance Polsterreiniger
Besonderheiten
  • 750 ml
  • materialschonend
  • kraftvolle Reinigung
  • angenehmer Duft
  • fĂŒr alle Textilien
15,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Aurum Performance bietet einen leistungsstarken Polsterreiniger fĂŒrs Auto. Er ĂŒberzeugt mit einer kraftvollen Tiefenwirkung und kann auf allen textilen FlĂ€chen im Haushalt genutzt werden. Die Anwendungsbereiche beziehen sich also nicht nur auf das Auto. Schmutz und krĂ€ftige Flecken werden entfernt. Ein angenehmer Duft bleibt zurĂŒck. Dabei geht die Formel sehr schonend mit den Materialien und Textilien um. Du brauchst den Reiniger nur aufsprĂŒhen und mit einer BĂŒrste einarbeiten. Diese ist im Lieferumfang nicht enthalten. Das Mittel schĂ€umt auf und löst die Schmutzflecken. Anschließend wischt du das Polster mit einem Microfasertuch ab und entfernst die RĂŒckstĂ€nde. Auch die Fußmatten, der Kofferraum und der Dachhimmel lassen sich mit diesem Mittel behandeln.
Die Kunden sind von dem leistungsstarken Reiniger begeistert. Das Produkt braucht nur aufgesprĂŒht werden und muss kurz einwirken. In der Zeit lösen sich Flecken und Verschmutzung. In vielen FĂ€llen betrĂ€gt die Einwirkzeit weniger als eine Minute. Anschließend wischst du ĂŒber das Polster oder saugst die Verunreinigungen ab. Der Preis ist fĂŒr diese starke Leistung angemessen, wie die meisten Kunden empfinden. Sie wĂŒrden jedoch noch eine TextilbĂŒrste empfehlen, um das Mittel richtig einmassieren zu können. Teilweise gab es Probleme bei sehr hartnĂ€ckigen Stellen. Hier ist eine erneute Anwendung empfohlen.

Vorteile Nachteile
  • gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis
  • kurze Einwirkzeit
  • einfach zu verarbeiten
  • leistungsstark
  • als SprĂŒhflasche
  • ohne TextilbĂŒrste

🔾 Sonax Polsterschaum

🔾 Sonax Polsterschaum
Besonderheiten
  • 400 ml
  • fĂŒr alle Gewebe
  • zum Absaugen
  • frischt Farbe auf
  • entfernt Schmutz
8,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Sonax bietet einen Polsterschaum als Reiniger. In der Flasche befinden sich 400 ml, die auf Polster jeder Art gesprĂŒht werden können. Dazu zĂ€hlen nicht nur Autopolster, sondern auch Teppich und andere Gewebe. Dabei lösen sich Flecke und hartnĂ€ckige Verschmutzung. Zudem frischt das Mittel Farben auf und hinterlĂ€sst dabei keine SchmutzrĂ€nder. Die Einwirkzeit betrĂ€gt etwa 3 bis 5 Minuten. Dann reibst du mit einem Schwamm nochmals nach. Du brauchst nach der Einwirkzeit nur die RĂŒckstĂ€nde aus den Polstern saugen. Gleichzeitig versiegelt der Schaum die OberflĂ€che und schĂŒtzt vor einer erneuten Verschmutzung. Der gelöste Schmutz muss aber nicht mit dem Sauger entfernt werden, sondern ist auch einfach abzuwischen.
In den Kundenmeinungen ist von einem guten Ergebnis die Rede. Die einfache Anwendung wird gelobt. Dabei brauchst du nur die Dose krĂ€ftig schĂŒtteln, den Schaum richtig verteilen und die Schmutzflecken mit einem Schwamm lösen. Nach dem Einwirken ist alles einfach abzuwischen und die Verunreinigungen sind weg. Nur bei manchen Kunden war ein Nacharbeiten nötig. Achtung, der Schaum kommt an der Oberseite aus der SprĂŒhdose und nicht seitlich. Das hat einige Kunden etwas verwirrt. Der Geruch gefĂ€llt auch nicht allen Nutzern.

Vorteile Nachteile
  • einfache Anwendung
  • gutes Ergebnis
  • Fleck ist entfernt
  • abwischen oder absaugen
  • milder Schaum
  • Geruch gewöhnungsbedĂŒrftig

🔍 Auto Polsterreiniger – bekĂ€mpft Schmutz und ĂŒble GerĂŒche

Das Auto ist mit bequemen Sitzen und robusten Stoffen ausgekleidet. Flecken lassen sich trotzdem nicht vermeiden. Ob Wasserflecken nach dem Winter, Essensreste oder Schmiermittel – die Liste an Verunreinigungen scheint endlos lang. Helfen kann dabei nur der Auto Polsterreiniger. Er bekĂ€mpft Schmutzflecken aller Art, verhindert RĂ€nder und lĂ€sst sich rĂŒckstandslos entfernen. Eine einfache Handhabung ist vielen Kunden wichtig. Die Produkte unterscheiden sich hinsichtlich der Konsistenz, der Einwirkzeit und der Anwendung. Auch die Inhaltsstoffe sind verschieden und dĂŒrfen weder die Polster noch die Haut angreifen. Manche Kunden achten auf angenehme Duftstoffe, um den Auto wieder den Neuwagengeruch zu verleihen. Doch wie effektiv die Auto Polsterreiniger wirklich sind und welche Mittel am besten funktionieren, beleuchten wir im folgenden Ratgeber.

Ein Vorteil
Manche Auto Polsterreiniger bekĂ€mpfen nicht nur den Dreck, sie versiegeln die OberflĂ€che und schĂŒtzen vor der Wiederverschmutzung.

❓ Gegen welche Flecken hilft der Auto Polsterreiniger?

Das Auto ist fĂŒr viele Menschen ein Gebrauchsgegenstand und wird im Alltag nicht immer schonend behandelt. Schmutzflecken auf den Sitzen sind keine Seltenheit und lassen sich mit speziellen Polsterreiniger entfernen. WĂ€hrend sich die Fußmatten noch einfach reinigen lassen, stellen vor allem helle Autositze eine große Herausforderung dar. Hier ist nicht nur der Fleck zu entfernen, es dĂŒrfen auch keine SchmutzrĂ€nder sichtbar bleiben. Gegen folgende Verunreinigungen helfen die meisten Reinigungsmittel:

  • Schmierstoffe
  • Senf und Ketchup
  • Kaffee
  • Cola
  • Schokolade
  • Eis

Die Liste könnte endlos weitergefĂŒhrt werden, denn viele Lebensmittel bleiben sichtbar zurĂŒck. Durch die Sitzheizung oder nur die KörperwĂ€rme massieren sich die Flecke immer weiter in das Gewebe ein. Feuchte TĂŒcher oder ein Lappen mit Wischwasser können dabei nichts mehr ausrichten. Ein wirkungsvoller Polsterreiniger schafft Abhilfe. Die Rezeptur ist dabei speziell auf die BedĂŒrfnisse von Autositzen ausgelegt. Sie reinigt nicht nur den sichtbaren Fleck, sondern bekĂ€mpft auch unangenehme GerĂŒche in den Sitzen.

📑 Was ist besser: Schaum oder Spray?

Auto Polsterreiniger unterscheiden sich grundsÀtzlich in zwei Arten: den Schaum und das Spray. Beide Produkte ermöglichen eine einfache und schnelle Handhabung. Zudem gehen sie schonend mit den Textilien um. Es liegt also im eigenen Ermessen, ob lieber Schaum oder Spray bevorzugt wird:

🔾 Schaum

Der Schaum ist besonders einfach aufzutragen und liefert gute Ergebnisse. Mit einem Schwamm oder einem Tuch arbeitest du ihn sanft in das Polster ein. Hier zieht er auch in die tieferen Fasern und hinterlĂ€sst eine grĂŒndliche Reinigung. Allerdings besitzen die Produkte eine recht lange Einwirkzeit und nicht alle Fleckarten können behandelt werden.

🔾 Spray

Das Spray eignet sich fĂŒr eher kleine Bereiche, zeigt hier aber sehr gute Reinigungsergebnisse. Die FlĂ€chen werden gleichmĂ€ĂŸig befeuchtet Auch hartnĂ€ckige Verschmutzungen können nach einer gewissen Einwirkzeit gelöst werden. Die wirksamen Produkte sind jedoch etwas teurer als der Schaum.

➕ Ein Polsterreiniger als GerĂ€t – der Nass-Sauger

Das Polsterreiniger GerĂ€t arbeitet mit speziellem Shampoo. Es handelt sich um einen Sauger, der mit verschiedenen AufsĂ€tzen ausgestattet ist und speziell im Auto zum Einsatz kommt. Beim ersten SprĂŒhen gelangt ein Gemisch aus Wasser und Shampoo auf die Sitze. Die exakte Dosierung ist notwendig, damit ein wirksames Gemisch entsteht. Hier achtest du auf die Hinweise des Herstellers. Es bildet sich ein Schaum, der zunĂ€chst komplett einziehen muss. Nur so ist eine porentiefe Reinigung sichergestellt. Nach der angegebenen Einwirkzeit setzt du die BĂŒrste wieder an und saugst die Feuchtigkeit mitsamt Schmutz wieder aus den Autositzen. Die Reinigung ist nicht nur punktuell, sondern großflĂ€chig möglich, auch im Kofferraum und in den Fußbereichen. Allerdings sollte das Fahrzeug anschließend gut trocknen können, da eine Restfeuchte in den Polstern bleibt.

💰 Wichtige Kaufkriterien fĂŒr einen Auto Polsterreiniger

Zum wohl wichtigsten Kaufkriterium gehört die Rezeptur. Viele Reiniger zeigen chemische Inhaltsstoffe, die manche Textilien als auch die Haut angreifen. Andere beinhalten Bleichmittel, die den Fleck aufhellen und einen sichtbaren Unterschied auf dem Autopolster hinterlassen. Auf QualitÀt, Anwendung und Einwirkzeit ist zu achten. Hier bekommst du die wichtigsten Kaufkriterien im Blick.

Kriterium Hinweise
Art
  • fertiger Schaum mit einfacher Anwendung
  • hoher Preis und nicht sehr ergiebig
  • SprĂŒhflaschen fĂŒr punktuelle Behandlung
  • als Sauger oder GerĂ€t mit Shampoo
Inhaltsstoffe
  • schonend zum Fahrzeugpolster
  • mit Duftstoffen
  • unbedenklich fĂŒr die Haut
  • keine allergieauslösenden Stoffe
Preis
  • auf eine gute QualitĂ€t achten
  • Preis pro Liter vergleichen
Einsatzbereiche
  • hauptsĂ€chlich im Fahrzeug
  • bekĂ€mpft Schmierstoffe
  • hilft gegen viele Lebensmittel
  • beseitigt unangenehme GerĂŒche

❔ Die Anwendung genauer erklĂ€rt

Die Anwendung orientiert sich am jeweils gewĂ€hlten Mittel und sollte durch den Hersteller genauer beschrieben sein. WĂ€hrend du ein Spray mit der SprĂŒhflasche aufbringst, muss ein Schaum genauer dosiert werden. Folgende Tipps sind recht allgemein und helfen bei fast jedem Auto Polsterreiniger:

  • Das Mittel muss grundsĂ€tzlich zum Fleck passen und speziell fĂŒr Autopolster ausgelegt sein.
  • Verteile den Reiniger als Schaum oder Spray auf den zu behandelnden FlĂ€chen. Gehe etwas ĂŒber die FleckenrĂ€nder hinaus.
  • Mit einer BĂŒrste oder einem Tuch lĂ€sst sich das Reinigungsmittel noch besser einarbeiten und wirkt etwas tiefer im Polster.
  • Nutze Handschuhe bei der Anwendung, da chemische Stoffe in der Rezeptur die Haut angreifen können.
  • Eine Einwirkzeit von 3 bis 5 Minuten ist notwendig. Anschließend darf das Mittel wieder entfernt werden.
  • Meist genĂŒgt das Abwischen mit einem feuchten Tuch. Andernfalls kommt ein Sauger zum Einsatz, um die Feuchtigkeit aus dem Polster zu ziehen.
  • Es darf aber keine Feuchtigkeit zurĂŒckbleiben, da sonst ein modriger Geruch im Wagen entsteht.

Um Farbunterschiede oder RĂ€nder nach der Pflege zu vermeiden, sollten immer die komplette SitzflĂ€che im Auto behandelt werden. Außerdem lĂ€sst sich der Vorgang so lange wiederholen, bis wirklich kein Schmutz mehr zu erkennen ist. Manche Hersteller bieten SchwĂ€mme oder BĂŒrsten gleich mit zu ihrem Produkt. Sie sind dann speziell fĂŒr die Anwendung auf textilen OberflĂ€chen ausgelegt.

🌍 Die wichtigsten Hersteller – Sonax und Co.

TeilehĂ€ndler, wie ATU, oder auch Discounter, wie dm, haben Polsterreiniger im Angebot. Diese mĂŒssen nur speziell fĂŒr Fahrzeuge deklariert sein. Reinigungsleistung und QualitĂ€t unterscheiden sich. Hier bekommst du eine kleine Auswahl der wichtigsten Marken:

Hersteller Besonderheiten
Sonax
  • fĂŒr hygienische Sauberkeit
  • Tiefenreinigung
  • kraftvolle Formel
  • Made in Germany
  • mit Geruchsvernichter
Dr. Beckmann
  • fĂŒr viele verschiedene Fleckenarten geeignet
  • 2-in-1 BĂŒrstenapplikator
  • leistungsstarke Oxy-Formel
  • frischer Duft
  • biologisch abbaubar ohne Bleiche
Nigrin
  • kraftvoll schĂ€umende Formel
  • mit Impuls-SprĂŒhkopf
  • angenehme DĂŒfte nach Minze oder Grapefruit
  • versiegelt die OberflĂ€che
  • auch fĂŒr Dachhimmel geeignet

Weitere bekannte Hersteller sind:

  • Liqui Moly
  • KĂ€rcher
  • ALCLEAR
  • Koch Chemie
  • Bissell
  • Dr. Wack

Im folgenden Video stellt Sonax die Anwendung des Schaum-Reinigers nÀher vor:

⭐ Testsieger: welcher Auto Polsterreiniger ist der beste

In verschiedenen Testberichten geht es darum, dass die teuren Reiniger nicht unbedingt gut abschneiden. Letztendlich zĂ€hlen auch fĂŒr die Kunden die einfache Verarbeitung und die gute Reinigungsleistung. Die gĂŒnstigen Modelle besitzen vielleicht kein einheitliches SprĂŒhbild oder eine weniger hochwertige Flasche, doch die Ergebnisse zĂ€hlen. Diese sind zwischen den gĂ€ngigen Marken, wie Nigrin oder Sonax nicht sehr unterschiedlich. Alle Mittel frischen die Farbe gut auf und hinterlassen selbst keinen Fleck. Nur bei einer sehr hartnĂ€ckigen Verschmutzung muss ein weiterer Durchgang eingeplant werden. Bei der Konsistenz ist wichtig, dass die Mittel nicht zu flĂŒssig sind. Sie dringen sonst zu schnell in das Polster ein, ohne auf dem Fleck zu verharren und diesen zu lösen. Die Sitze sind auch nach der Reinigung noch recht nass. Kunden loben oftmals Sets, die den Polsterreiniger und eine passende BĂŒrste oder einen Schwamm liefern.

Die meisten Produkte halten also ihre Versprechen und sind einfach anzuwenden. Achte am besten darauf, dass es sich um einen Polsterreiniger speziell fĂŒr Autos handelt und nicht fĂŒr Teppich oder Polstermöbel. Hier gibt es klare Unterschiede bei den Inhaltsstoffen und der Zusammensetzung. Eine Versiegelung der OberflĂ€che ist vorteilhaft, damit neuer Schmutz nicht gleich haften bleibt. Der Schaum hat in den Augen der Kunden einen entscheidenden Nachteil. Er könnte zu tief in das Polster sickern, fĂŒr Feuchtigkeit und Schimmel sorgen. Aerosole bleiben besser auf den Polstern liegen. Eine geringe Menge genĂŒgt bereits aus, um die Verunreinigung zu lösen. Beim Absaugen von Schmutzflecken dĂŒrfen Kunden nicht zu stark aufdrĂŒcken, da es sonst zu Kratzern oder FĂ€den in den Textilien kommen kann.

Ein großes Lob geht an die MaterialvertrĂ€glichkeit. Nahezu alle verschiedenen Stoffe können mit den Polsterreinigern behandelt werden. Es gibt keine ungleichmĂ€ĂŸigen RĂ€nder oder Wölkchenbildung. Damit jedoch keine sichtbaren ÜbergĂ€nge entstehen, sind gerade Autositze etwas großflĂ€chiger zu behandeln.

Hinweis
Teste das Mittel immer an einer unauffÀlligen Stelle. Kommt es hier zur FarbverÀnderung, solltest du es nicht auf dem gesamten Sitz anwenden. Die VertrÀglichkeit der verschiedenen Formeln ist zwar hoch, doch Ausnahmen bestÀtigen die Regel.

✅ Gibt es Hausmittel als Polsterreiniger?

Wer keinen Auto Polsterreiniger zur Hand hat, kann sein GlĂŒck gern mit den Hausmitteln versuchen. Hier gibt es große Unterschiede in der Reinigungsleistung und in der Anwendung. Wichtig ist, die empfindlichen Polster nicht zu stark zu belasten. Folgende Mittel sind möglich:

🔾 Natron

Du gibst das Natron trocken auf den Fleck und lĂ€sst es eine Nacht einwirken. Anschließend saugst du das Polster vom Polster ab. FĂŒr eine tiefenwirksame Reinigung muss es mit einem feuchten Schwamm oder Tuch eingearbeitet werden. Die Natronpaste besteht aus drei Teilen Natron und zwei Teilen Wasser. Auch hier saugst du alles nach dem Trocknen ab und profitierst von der desinfizierenden und geruchsneutralisierenden Wirkung.

🔾 Backpulver

Es sollte nicht nass verwendet werden und dient auch nur zur Beseitigung von kleinen Verschmutzungen. Im Auto ist es weniger zu empfehlen.

🔾 Salz

Einfaches Salz wirkt bei stark fĂ€rbenden oder hartnĂ€ckigen Substanzen Wunder. Du solltest jedoch das Salz direkt auf den frischen und noch feuchten Fleck streuen. Verteile es recht großzĂŒgig. Auf einem eingetrockneten Fleck funktioniert dieses Hausmittel nicht mehr.

⁉ FAQ – hĂ€ufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Auto Polsterreiniger wo kaufen?
  • Polsterreiniger bekommst du an Tankstellen, beim Discounter oder auch in Online-Shops.
  • Selbst im Teilehandel sind die Produkte vertreten. Die Auswahl an Marken und Reinigungsformeln ist groß.
Wie lange muss der Polsterreiniger einwirken?
  • Die Einwirkzeit ist recht verschieden zwischen den Herstellern.
  • Wenige Minuten genĂŒgen aber fĂŒr die Autopolster, da die Produkte oft auf einer hochwirksamen Formel basieren.
  • Mittel mit lĂ€ngerer Einwirkzeit sind tiefenwirksam und mĂŒssen anschließend abgesaugt werden.
Eignet sich der Polsterreiniger fĂŒr Ledersitze?
  • Nein, Ledersitze brauchen eine regelmĂ€ĂŸige Lederpflege.
  • Kleine Flecken brauchen dann nur mit einem feuchten Tuch abgewischt werden.
  • Die OberflĂ€chen sind imprĂ€gniert.
nach oben